Aufzucht und Pflege

Winterruhe

SAMSUNG CSC
Für die meisten Schildkröten ist eine Winterruhe zwingend erforderlich. Man merkt schon im Oktober, daß die Schildis nur noch wenig fressen. Ihr Organismus fährt herunter. Nun ist es an der Zeit, die Zeiten der Wärmelampen langsam zu kürzen. Wir versuchen aber immer, es so lange wie möglich nach hinten herauszuschieben. Die Aussentemperaturen gehen zurück und nun sollte man langsam die Schildkröten an niedrige Temperaturen gewöhnen.

Wir setzten sie dann in eine Kiste und stellen sie in einen Raum mit 12-15 Grad, eine Woche später 8-12 Grad und zum Schluß geht es in ein mit Erde und Laub gefülltes Terrarium im Keller. Dort sind bei uns konstant 5 Grad. Wer so einen Raum nicht hat, kann sie auch in den untersten Schieber in einen Kühlschrank stellen.

Wenn die Schildkröten aus dem Winterschlaf erwachen, geht man genau umgedreht wie im Herbst vor. Man stellt sie erst in einen Raum mit einer Temperaturen von 10 – 12 Grad. Dort verbleiben sie eine Woche und dann in den nächst wärmeren Raum. Wenn die Sonne lacht, setze ich sie gleich in das Aussengehege. Dort gibt man ihnen gleich Wasser,  denn ich glaube, sie müssen erst einmal trinken.